Braunschweiger Mittwochsmänner
 

Über 40 Jahre MM gegen Kratscher

Bis 1973 haben die MM jedes Jahr eine Reise an einen anderen Ort vorgenommen. Es wurden dann 2 Mittwochsmänner ausgesucht, die für das Folgejahr einen Platz aussuchen sollten. Für 1974 waren das Hans Kirchner (Leiter der Karstadtfiliale) und Werner Schildt. Werner hat dann Hans Kirchner überredet, mit ihm nach Kiel zu fahren - weil das eigentlich geplante St. Dyonis ablehnte. Werner kannte Kiel; denn er hatte damals viel mit dem Ferienzentrum Holm zu tun und kannte daher Gunnar Wagner und den naheliegenden Golfplatz in Kitzeberg.
Collin Ross - damals Kratschervater - hat den Plan gut gefunden. Hans Kirchner und Werner Schildt sind nach BS zurückgefahren und waren sich gar nicht sicher, ob die MM mit einem 9 Loch Platz zufrieden sein würden, weil Braunschweig zu der Zeit ja nur 15 Löcher hatte, und die MM natürlich einen 18 Löcherplatz spielen wollten. Zu ihrer Überraschung war Heinz Haferkamp (der Kitzeberg überhaupt nicht kannte) als MM-Kapitän begeistert - wobei er in erster Linie an das Rahmenprogramm rund um die Howaldt Werft dachte. So sind die Braunschweiger MM 1974 nach Kiel gefahren, und seit dieser Zeit findet die Begegnung ohne Unterbrechnung jährlich statt.

© 2018 Braunschweiger Mittwochsmänner